Karin Deppe, Kubi Unternehmensberatung, zum Thema ERP im Metallbau

kubi_deppe

Karin Deppe, Unternehmensberaterin

Wir sind nicht so erfolgreich, wie wir sein könnten!

„Schwierigkeiten im Auftragsdurchlauf“ ist neben „zu hohe Fertigungszeiten“ das am häufigsten genannte Problem in Unternehmen des Fenster- und Fassadenbaus. Das beginnt bei der Kalkulation, geht über die Technik, den Einkauf, die Fertigung und Montage bis hin zur Abrechnung.
Keine rechtzeitige Bereitstellung des Fertigungsmaterials, zu viele Schnellschüsse in der Fertigung, fehlende Elemente/ Zubehörteile / Montagematerial an der Baustelle, keine aussagefähigen Daten für Vor- und Nachkalkulation, keine aussagefähige Termin- und Kapazitätsplanung sind nur einige Details dieser Schwierigkeiten.

Beispielsweise liegt ein Verbesserungspotential auch in der heutigen Zeit immer noch im Bereich der Materialwirtschaft:
Was ist für einen Auftrag am Lager? Was ist zu welchem Zeitpunkt für welchen Auftrag bestellt? Was ist davon geliefert? Vollständige Lieferung oder Teillieferung? Ist die Qualität einwandfrei? Wann kommt das Material vom Beschichter? Ist das Lagermaterial für den Auftrag „reserviert“?
Hier ist eine übersichtliche und fortlaufende Abbildung der entsprechenden Informationen unabdingbar.
Nur wenn das Material vollständig vorhanden ist, sollte ein Fertigungsauftrag begonnen werden. Studien haben gezeigt, dass sich die Fertigungszeit erheblich erhöht, wenn ein Auftrag unterbrochen werden muss.
Die Materialwirtschaft ist also neben anderen Faktoren ein wichtiges Datum für die Termin- und Fertigungssteuerung.

Neben der grundlegenden Organisation und einer effizienten Fertigung und Montage ist eine Abbildung und Aufbereitung aller Informationen über alle Abteilungen entscheidend. Die Abteilungen sind immer noch Schnittstellen und sollten doch eigentlich Verbindungsstellen sein. Generell liegen die Ursachen darin, dass Informationen zu spät und zu unvollständig bereitgestellt werden. Für die Beherrschung der komplexen Strukturen und Aufgaben im Fenster- und Fassadenbau stellt ein ERP-System eine erhebliche Unterstützung und Erleichterung dar. Der Abruf und die Übernahme von Informationen aus einer einheitlichen Datenbasis gewährleisten einen effektiven Ablauf. Darüber hinaus stehen Planungs-, Steuerungs,- und Kontroll-instrumente zur Verfügung.

Dabei ist es allerdings entscheidend, eine Software einzusetzen, die genau auf die Branche zugeschnitten ist, um eine Vielzahl von spezifischen Besonderheiten und Details der Auftragsabwicklung im Fenster- und Fassadenbau zu berücksichtigen, und um eine schnelle Einführung und Umsetzung im Unternehmen zu gewährleisten.

Wissenstransfer Praxis/ Hochschule

Seit 2013 ist unser Geschäftsführer, Herr Thomas Annies, als Lehrbeauftragter an der DHBW (Duale Hochschule Baden-Württemberg) tätig.

DHBW Mosbach

Lehrbeauftragter an der DHBW Mosbach in den Jahren 2017, 2016, 2015, 2014 und 2013.

Weiterführender Link zum Profil der DHBW von Herrn Annies: öffnen.

Neues Release 2016.1 ist jetzt verfügbar

erplus-software-box-2016Essen, 10. Feb. 2016:

Heute wurde offiziell das neue Release 2016.1 der E·R·Plus Software vorgestellt. Der Einsatz neuer Technologien macht die Software noch intuitiver und leichter bedienbar. Viele Formulare wurden vollständig überarbeitet.

Die neu entwickelten Live-Schnittstellen zu LogiKal und SchüCal machen die Interaktion noch einfacher.

 

Hier ein Ausschnitt aus den Änderungen:

  • Neue Benuteroberfläche
  • Schnittstellen zu LogiKal und SchüCal vollständig überarbeitet
  • Neuer Reportgenerator mit neuen Standardreports
  • Neue Bürgschaftsverwaltung
  • u.v.m.

SchüCal Schnittstelle

Am Mittwoch, 17.02.2016,  stellen wir Ihnen unser Webinar zum Thema „SchüCal Schnittstelle“ vor.

In diesem Webinar wird Ihnen Herr Ladwig die Änderungen an der SchüCal-Schnittstelle präsentieren, die der Umstieg auf E·R·Plus 2016.1 mit sich bringt.

– Projekte Verknüpfen
– Positionen synchronisieren
– Kalkulation abschließen
– Ausführungsvarianten und Ausführungsprojekte
– Projektverknüpfung aufheben
– Projekte und Positionen löschen

Bitte melden Sie sich an für dieses Webinar unter:

https://attendee.gotowebinar.com/register/ 4914642526120504065

Wir würden uns freuen, Sie in unserem kostenfreien Webinar begrüßen zu dürfen.

Neuigkeiten im neuen Release

Wir freuen uns, Ihnen am Mittwoch, 10.02.2016, ein weiteres Webinar zu den Neuigkeiten in E·R·Plus 2016.1 in der Zeit von 14:00 Uhr – 15:00 Uhr anbieten zu können.

Folgenden Inhalt möchte Herr Marvin Ladwig Ihnen vorstellen:

Überblick der Neuigkeiten in E·R·Plus 2016.1
• Der neue Home Screen
• Umstellung auf Ribbons
• Menü E·R·Plus
• Quickstart Leiste
• Neue Funktionalitäten der Tabs
• Neue Funktionalitäten in Suchen/Filtern
• Neuer Status Kalkulationsfreigabe / Angebotsfreigabe mit entsprechenden Benutzerrechten
• Neues Reporting
• Neues Modul „Bürgschaftsverwaltung“
• Ausblick: Umstellung Änderungen der Kalkulationsschnittstellen im nächsten Webinar.

Bitte melden Sie sich an für dieses Webinar unter:
https://attendee.gotowebinar.com/register/ 7722810616535104513

Anders als das Webinar, welches wir Ihnen am 05.02.2016 präsentieren, richtet sich dieses Webinar an alle Interessierten.

Wir würden uns freuen, Sie in unserem kostenfreien Webinar begrüßen zu dürfen.